Es ist schwierig, wenn nicht sogar unmöglich, still stehen zu bleiben, wenn eine der powervollsten Folkbands der Niederlande vor dir auf der Bühne steht. HoppaH! besteht aus einer Anzahl sehr erfahrener Musikanten. Ihre farbenfrohe, tanzbare Musik steht ganz im Gegensatz zu den eher schwermütigen niederländischen Texten von Frontman Serge van Laar – Poesie, die er mit voller Überzeugung und Leidenschaft darbietet.

Im Sommer 2011 schrieb Serge van Laar seine ersten niederländischen Texte über die Kehrseiten des Lebens. Um einen Kontrast zu seinen ernsten Texten zu schaffen, versammelte er erfahrene Musikanten um sich, die seinen Texten eine fröhliche Note geben konnten. Mit Jorris Klaassen auf dem Schlagzeug, Roy Rolleman auf dem Bass, Laura Iwema auf der Geige und Erik de Jong auf dem Akkordeon war die Band HoppaH! geboren. Im Dezember des Gründungsjahres brachte die Band das Demo ‘Maar Ach, Maar Ja’ heraus.

2012 konnten sie noch weitere Mitglieder für die Band gewinnen, Klarinettistin Esther de Boer und auf der Posaune Obed Brinkman – erneut sehr erfahrene Musikanten. Die Musik wurde durch die neuen Bläser noch stärker und farbenfroher. In dieser Formation eroberten sie Festivals wie z. B. Noorderzon, FestivalderAa, Gideon, Folk veur Volk, Magneetfestival und Folk‘n’Fusion (D). Und das war erst der Anfang.

Im Jahr 2013 erschien das erste Album ‘HoppaH!’ und die Band hatte in diesem Jahr mehr als 50 Auftritte, mehr und mehr auch auf größeren Veranstaltungen und Bühnen wie z. B. Oerol, Bevrijdingsfestival Groningen, MadNes, Hongerige Wolf, in Oosterpoort und die Horizon Tour auf den Wattenmeerinseln.

Auch in den nachfolgenden Jahren blieb die Band sehr aktiv und erfolgreich. Immer mehr Publikum wurde erreicht, es folgten viele positive Rezensionen und die Band spielte im In- und Ausland. In dieser Zeit wurde auch hart an einem neuen Album gearbeitet (HoppaH! #2) welches schließlich im Dezember 2016 im Club Vera (Groningen) präsentiert wurde. Die Band wurde damals noch einmal erweitert, der Gitarist Jelte Posthumus und Tobias Krüger auf Trompete und Posaune stießen dazu.

Von der kleinsten Kneipe bis zur größten Festivalbühne weiß HoppaH! das Publikum zu begeistern. Die Menschen verlassen ohne Ausnahme alle mit einem Lächeln das Konzert dieser Band! Bei voller Power ist HoppaH! einfach unwiderstehlich.